Wärmekabelmatten

Fussbodenheizung zur Verlegung im Unterlagsboden

Dieses Heizsystem wird angewendet, wenn ein neuer Unterlagsboden erstellt wird und eine gewisse Speicherwirkung wünschenswert ist. Verlegefertige Heizmatten werden im oder unter dem Unterlagsboden verlegt. Durch Anlegen von Spannung werden die Heizleiter warm und geben ihre Wärme an den Unterlagsboden ab.

ETHERMA Wärmekabelmatten können als Speicher- oder auch als Direktheizung installiert werden. Je tiefer die Matte liegt, desto grösser ist die Speicherwirkung, aber umso träger ist die Heizreaktion.

Aufgrund des grossen Strahlungsanteils der Niedertemperatur-Fussbodenheizung, wird die Empfindungstemperatur direkt beeinflusst. Dadurch kann gegenüber einer konventionellen Konvektor- oder Radiator-Heizung die Lufttemperatur bei gleichbleibender Behaglichkeit um ca. 2–3 °C reduziert werden. Dies spart Kosten und Energie.

Die gleichmässige Erwärmung des Raumes verhindert Luftbewegungen, die bei anderen Systemen zur Verschmutzung von Tapeten und Vorhängen, sowie ständigen Staubaufwirbelungen führen.

Geregelt wird die Heizung über witterungsabhängige Zentralsteuergeräte oder über elektronische Thermostate. Auf diese Weise lässt sich die elektrische Fussbodenheizung sehr wirtschaftlich betreiben.

Anwendung

ETHERMA Wärmekabelmatten sind geeignet für trockene, feuchte und nasse Räume. Es sind auch Ausführungen für agressive Zonen wie Ställe oder Hallenbäder erhältlich.

Vorteile

  • Hochwertiger Heizleiter
  • Verlegefreundlich
  • Heizleiter am Gelenksflachbandsteg lös- und wieder fixierbar
  • Viele verschiedene Grössen