Systec Therm AG
Systec Therm AG, Letzistrasse 35, 9015 St. Gallen ▪ Telefon +41 (0)71 274 00 50 ▪ Telefax +41 (0)71 274 00 60

Kontrolliert Lüften

Verhindert Feuchteschäden und Schimmel

Durch Wärmedämmung an den Aussenwänden und Isolierverglasung werden unsere Häuser zusehends luftdicht. Die Forderung nach Luftdichtigkeit ist aus energetischer Sicht zwar notwendig, aber ein ausreichender Luftwechsel durch Fugenlüftung ist nicht mehr gegeben und die Häuser können nicht mehr richtig „atmen“. In der Raumluft enthaltene Feuchtigkeit , Schadstoffe, Gerüche oder CO2 werden nicht mehr zuverlässig abgeführt und so können Schimmelpilzbildung und damit verbundene gesundheitliche Risiken und Allergien vermehrt auftreten.

Eine kontrollierte mechanische Lüftung ist die einzige zuverlässige Lösung. Für Neubauten und Sanierungen muss nach der DIN-Norm nachgewiesen werden, dass die Lüftung zum Feuchteschutz unabhängig vom Nutzerverhalten sichergestellt ist. Das heisst im Klartext, dass nicht mehr der Nutzer für eine korrekte Be- und Entlüftung der Wohnung verantwortlich ist, sondern dass bauseits die entsprechenden Voraussetzungen, z.B. durch Einbau von Lüftungsgeräten, zu schaffen sind.

Lüften mit Wärmerückgewinnung

Mit einer dezentralen Lüftung mit Wärmerückgewinnung von MELTEM sind Sie auf der sicheren Seite. Sie sorgt vollautomatisch und zuverlässig für eine kontrollierte Be- und Entlüftung Ihrer Räume, bei niedrigen Betriebskosten und zusätzlich werden noch Heizkosten gespart. Gekippte Fenster bei Abwesenheit gehören der Vergangenheit an: Lärm, Staub, Blütenpollen und Insekten gelangen nicht mehr in Ihre Wohnung.

Meltem WRG-Geräte verfügen auch über eingebaute Feuchte- oder CO2-Sensoren. Durch eine elektronische Regelung lüften sie abhängig von der rel. Luftfeuchte oder Raumluftqualität. Sie schalten sich automatisch ein, sobald die voreinstellbaren Grenzwerte überschritten werden. Damit wird nur noch soviel gelüftet wie tatsächlich erforderlich ist.